Podiumsdiskussionsflow

März 31, 2017
Max Reifig

Podiumsdiskussionen sind eine klasse Gelegenheit, um besonders junge Menschen von Inhalten zu überzeugen. In den letzten zwei Tagen war ich alleine auf drei verschiedenen Podiumsdiskussionen. In zwei Schulen und einem Jugendforum.

 

Ich bin natürlich sehr motiviert, meine Anliegen den Menschen beizubringen. Azubi-Ticket ist eine klasse Sache und kommt sehr gut an, insbesondere an den Berufsschulen. Außerdem möchte ich, dass Bildung von der Kita bis zum Meister oder zum Studium gebührenfrei ist. Damit kann man punkten, das merkt man an der Reaktion der Zuhörer*Innen. Meine Kontrahent*Innen sind meiner Meinung nach eher zurückhaltend und orientieren sich eher mit Kritik an unseren Inhalten.

So ein richtiges System konnte ich bei CDU und FDP nicht ausmachen. Lediglich das Thema G9 spielt bei der CDU eine Rolle – ja, sie wollen zurück, wir auch. Nein, die CDU will es den Schüler*Innen nicht frei stellen, ob sie G8 oder G9 wählen, zumindest nicht direkt. Die Schulen sollen sich viel lieber einmal entscheiden und dann auch nur ein System anbieten. Besonders im ländlichen Raum ist das dann ein Problem. Zumal für uns die große Lösung sowieso die Gesamtschule ist, der Run auf diese Schulform ist enorm und bestätigt unser gestecktes Ziel. Hier lernt eine Gesellschaft zusammen und wird nicht sofort in Klientele eingeteilt, wie auf Haupt-, Realschule und Gymnasium. Das ist absolut nach meinem Geschmack, alle sollen möglichst lange zusammen lernen, ohne, dass Stärken nicht gefördert und an Schwächen nicht gearbeitet werden kann. Für den Zusammenhalt in der Gesellschaft spielt das eine mega große Rolle. Hier bin ich in Steinfurt…

Hier bin ich in Greven zu Gast…

Grundsätzlich merke ich, wie ich immer besser in die Diskussionen reinkomme. Man kann die Argumente der Mitbewerber*Innen erahnen und antizipieren. Vor allem aber darf man nicht in „Polit-Sprech“ verfallen, man muss klar bleiben und keinen Film schieben. Ich freue mich auf die weiteren Podiumsdiskussionen, die haben einfach ihren Charme.

Eure Ulrike